Codeline Records ist als Musiklabel bei der Gesellschaft zur Verwertung für Leistungsschutzrechte (GVL) mit einem Labelcode registriert. Zur Sicherung und Vermarktung von urhebergeschützten Werken versteht sich die Unternehmung als Bindeglied zwischen “Sender” und “Empfänger”. Als Dienstleistung ist hierbei das Einbinden einer digital verschlüsselten Zeichenfolge oder einfach “Codeline” anzusehen.

Grundlage ist das Urheberrecht. Als ein Digital Rights Management (DRM) ist es unter dem Stichwort “Wasserzeichen” allgemein anerkannt und dient dem Schutz vor Raubkopien, jedoch üblicherweise nur in eine Richtung: Eingesetzt zum Empfänger hin.

Genau hier setzt das Mission Statement an. Beiden Seiten bieten sich hierdurch individuelle Lösungen. Nicht nur zum Schutz vor Urheberrechtsverletzungen, sondern darüber hinaus zur Schaffung von “added values” und einem “transparenten understanding” dem Konsumenten gegenüber. Durch Schaffung von zusätzlichen Werten wird einerseits das Urheberrecht gestärkt und andererseits mit klaren Worten der Kunden als “Empfänger” in Richtung “Sender” zum offenen Dialog bewegt, dass er sich im Missbrauchsfall nicht kriminalisiert fühlt, sondern sich legal als Promoter für den Urheber versteht.

Die Mission gleicht einer Gratwanderung, einerseits eine illegale Weiterverbreitung im Internet zu vermeiden, anderseits eine legale Wahrnehmung in der Realität zu fördern. Um es klar zum Ausdruck zu bringen: Nicht jeder soll unter einem Generalverdacht angeprangert werden, sondern nur der Drahtzieher, der durch massiven Einsatz mehr Geld verdient als der Urheber mit ehrlicher Arbeit.

Die Lösung mit Codeline Records erscheint hier nicht als graue Theorie, sondern ist bereits seit 2005 praktiziert und zeichnet sich durch äußerste Effizienz aus. Hier einige Referenzprodukte aus den Anfängen, die während der Bemusterung (nicht dem Verkauf) erfolgreich bis zum Streetday (dem VÖ-Termin) geschützt wurden.

Angesichts der steigenden Internetkriminalität ist ein besonderer Schutz ohnehin zur Unabdingbarkeit geworden, schließlich sind Leistung und Zufriedenheit die beste Werbung für ein Produkt.

Sicherheit auf Dauer ist das Mission Statement

Von einem Musiklabel entwickelte sich Codeline Records zu mehr. Es ist das bislang einzige bekannte Label, was ein DRM-Verfahren einsetzt, das auch eine Formatskonvertierung robust und praktikabel übersteht (beispielsweise die Digitalisierung einer Audio-CD in MP3-Dateien und umgekehrt zurück). Diese Eigenschaft “nicht geknackt” zu werden ist weltweit gesehen einmalig. Vergleicht man es mit dem WMA-Format wird dieser Unterschied besonders deutlich.