Nach der ersten inoffiziellen Compilation für das (((EBM-Radio))) unter dem Namen Dopamin soll die erste offizielle Labelcompilation noch besser werden. Unter dem Motto “from beautiful voices to distorted vocals” wird ein kompletter Querschnitt des Labelrosters qualitativ bei der ersten CD auf den Punkt gebracht. Symbolisiert er doch den Facettenreichtum der Bands, als auch die Zusammenarbeit. So wurde mit Fake the Envy eine dänische Band als Opener gewonnen, die klanglich und gesanglich etablierten Bands wie “mesh” durchaus ebenbürtig ist. Überhaupt war das Labelkonzept, jenes, dass sich hier eine Gemeinschaft präsentiert, die sich auch untereinander versteht. Daher auch der verschränkte Handgriff als CD-Cover.

Auf der zweiten CD präsentieren sich unter dem Motto “Advanced Hardfloor Electronics” u.a. die Bands Monosex, Virtual Victim, Nature Destroyed und Exilanation mit ihren aktuellen Veröffentlichungen über Hardbeat Promotion dem deutschen Alternative DJ.

Besonderes Augenmerk wurde bei der zweiten CD auf die Tanzbarkeit gelegt. Vor allem mit dem Projekt Monosex wird eine aussergewöhnliche Clubperle ins Rennen geschickt. Im Gegensatz dazu wird Virtual Victim mit seinen Clubkrachern “Help me”, sowie dem überaus gelungenen Remix von Re:\Legion zu “No escape” und dem Smasher “Bereit” in den Startlöchern stehen. Gerade mit dem Song “Bereit!” gelingt es sinnvolle deutschsprachige Texte gekonnt in Szene zu setzen.

Insgesamt gesehen bieten sich viele Tracks, die eine deutliche Handschrift tragen: Ein hohes musikalisches Niveau zu fairen Konditionen.